Logo
  • Region entdecken
  • Bergbahnen
  • Gasthäuser
  • Aktivitäten
Informationen
weather
21° | 17°

Gottardo Wanderweg

In der Leventina und im Urner Reusstal erleben Sie zu Fuss die bahntechnischen Errungenschaften der Gotthard-Bergstrecke. Der Gottardo-Wanderweg bietet imposante Eindrücke in wildromantischer Umgebung und vermittelt mit über 50 Informationstafeln und den Aussichtsplattformen viel Wissenswertes und Verblüffendes zur bedeutendsten Bahnlinie der Schweiz. Zug für Zug und Schritt für Schritt sehenswert!

Gottardo Wanderweg nord

Eine imposante Berglandschaft erwartet die Wandernden im Reusstal zwischen Göschenen und Altdorf. Auf dem 32 Kilometer langen Gottardo-Wanderweg gibt es eine Vielzahl von historisch wertvollen Objekten zu bestaunen. Auf der ganzen Strecke verteilt sind Informationstafeln. Auf den ersten Kilometern erfahren Sie Wissenwertes und Kurioses zur Geschichte der Gotthard-Bergstrecke. Von der Aussichtsplattform beim Kirchlein von Wassen betrachten Sie die Züge, wie sie Dank den Kehrtunnels das enge Tal hinaufklettern. Zwischen Gurtnellen und Amsteg überqueren Sie die Hängebrücke Felliboden. Und auf dem Weg von Amsteg zum Eisenbahnerdorf Erstfeld bestaunen Sie die höchste Brücke der SBB und gehen dabei, ohne es zu merken, über den ehemaligen Bundesratsbunker.In Erstfeld startet dann der neue 8 Kilometer lange Wegabschnitt der die Wandernden bis zum Bahnhof in Altdorf führt und ganz im Zeichen neuer Verkehrsträger steht. Von der NEAT-Aussichtsplattform geniessen Sie einen eindrücklichen Ausblick auf die Urner Reussebene und ihren Verkehrsträgern. Der letzte Abschnitt führt Sie durch ein beliebtes Naherholungsgebiet entlang der Urner Reuss.


Wegbeschreibung

Eine imposante Berglandschaft erwartet die Wandernden im Reusstal zwischen Göschenen und Altdorf. Auf dem 32 Kilometer langen Gottardo-Wanderweg gibt es eine Vielzahl von historisch wertvollen Objekten zu bestaunen. Auf der ganzen Strecke verteilt sind Informationstafeln. Auf den ersten Kilometern erfahren Sie Wissenwertes und Kurioses zur Geschichte der Gotthard-Bergstrecke. Von der Aussichtsplattform beim Kirchlein von Wassen betrachten Sie die Züge, wie sie Dank den Kehrtunnels das enge Tal hinaufklettern. Zwischen Gurtnellen und Amsteg überqueren Sie die Hängebrücke Felliboden. Und auf dem Weg von Amsteg zum Eisenbahnerdorf Erstfeld bestaunen Sie die höchste Brücke der SBB und gehen dabei, ohne es zu merken, über den ehemaligen Bundesratsbunker.In Erstfeld startet dann der neue 8 Kilometer lange Wegabschnitt der die Wandernden bis zum Bahnhof in Altdorf führt und ganz im Zeichen neuer Verkehrsträger steht. Von der NEAT-Aussichtsplattform geniessen Sie einen eindrücklichen Ausblick auf die Urner Reussebene und ihren Verkehrsträgern. Der letzte Abschnitt führt Sie durch ein beliebtes Naherholungsgebiet entlang der Urner Reuss.

Route
Göschenen - Wassen - Gurtnellen - Amsteg - Silenen - Erstfeld - Altdorf

Dauer
9.40 h

Distanz
32 km von Altdorf bis Göschenen

Begehbarkeit
Die Wanderung ist in der Regel von Juni bis Oktober begehbar.

Infos
Informationen zur aktuellen Situation erhalten Sie bei

Verein Gottardo-Wanderweg c/o
Uri Tourismus AG
Schützengasse 11, 6460 Altdorf

+41 (0)41 874 80 00
mail@gottardo-wanderweg.ch

Gottardo Wanderweg
Uri Tourismus

Teilen

Erlebe weitere Wanderungen

Berge